swiss-archery.com
copyright © www.swiss-archery.com
instinktives/intuitives Bogenschiessen

Entfernung schätzen

Im Parcouer musst du dich auf dein gutes Auge verlassen können um die Distanzen zu schätzen. Ein Entfernungsmessgerät ist nämlich verboten. Es dauert mehrere Stunden bis dein Unterbewusstsein die Grösse der Ziele (Tiere) und die Entfernung richtig einschätzen kann. Darum ist es für dich wichtig, dass du deinen NULL Punkt kennst, also dort wo sich deine Sehlinie und Pfeilfluglinie genau decken. So weisst du, wann du drunter oder über das Ziel visieren musst. Die Tiere geben dir schon einen guten Anhaltspunkt wie weit sie in etwa stehen. Wenn man weiss wie die Tiere nach IFAA stehen so ist dies ein Vorteil, die IFAA 3D Einteilung gibt die Entfernung an wie weit die Tiere stehen müssen. Eine mindest Distanz gibt es nicht mehr, egal welche Gruppe. Die 3D Tiere sind in 4 Gruppen aufgeteilt:
Gruppe 4 Senkrechte Spotzone (sitzende Ratte) bis 15 Zentimeter Entfernung bis 18 Meter Gruppe 3 Senkrechte Spotzone (Wildkatze) 15 - 20 Zentimeter Entfernung bis 31 Meter Gruppe 2 Senkrechte Spotzone (Keiler) 20 - 25 Zentimeter Entfernung bis 41 Meter Gruppe 1 Senkrechte Spotzone (Rothirsch) grösser als 25 Zentimeter Entfernung bis 54 Meter
Übrigens: Wenn du auf einen Frischling schiesst, dann gibt es in den meistens Turnieren 1 Punkt Abzug. Ein Frischling ist Tabu