swiss-archery.com
copyright © www.swiss-archery.com
instinktives/intuitives Bogenschiessen

Ist das Körper „T“ wichtig?

Ganz   klar,   Ja… Es ist enorm wichtig und ist ein elementarer Bestandteil des Bogenschiessens. Damit du immer den gleichen Schussablauf hast bedingt es immer der gleichen Haltung. Dass heisst, dein Stand, deine Bogenhand, deine Zughand, die Kopfhaltung, der Ankerpunkt und das Lösen, all dies muss immer gleich ausgeführt werden. Der Haltung gilt es besonders Aufmerksamkeit zu schenken. Mit der korrekten Einname der Körperstellung „T“ steht und fällt jeder Schuss und entscheidet über die Gruppierung und das Zielbild auf der Scheibe oder dem Kill beim 3-D Tier. Im Schiessstand ist es wesentlich einfacher regelmässig den gleichen Stand einzunehmen als auf dem 3-D Parcour wo wir soviel Unebenheiten vorfinden. Wichtig ist einfach, dass der Oberkörper mit den Schultern immer ein „T“ bildet. Sonst wird jeder Schuss unter anderen Bedienungen zur Glückssache. Das Körper „T“ Es ist die Ausrichtung zwischen Oberkörper und den Armen. Strecke deine beiden Arme aus und es entsteht ein T, durch die senkrechte des Oberkörpers und der horizontalen der ausgestreckten Arme. Die Bogenschulter muss tief liegen, dies ist wichtig, damit die benötigten Muskelgruppen bestmöglich auf der gleichen Achse in einer Linie liegen und in die gleiche Richtung benutzt werden. Die Wirbelsäule ist während des ganzen Schussablauf und nach dem lösen gerade ausgerichtet. Du musst darauf achten, dass dein Zuggewicht nicht zu hoch ist. Denn sonst kannst du dein Körper „T“ nicht wirklich wahrnehmen. Die Haltung hängt auch davon ab, welchen Bogen man schiesst. Ich schiesse ein Recurve blank Bogen, mit grossem Schussfenster, da empfiehlt sich eher eine aufrechte Körperhaltung an. Übung für das Körper „T“ Stell dich aufrecht vor einen Spiegel, dann kannst du dich selber kontrollieren. Die Arme und Schultern hängen ganz locker nach unten. Nun das Becken leicht nach vorne drücken. Nun solltest die völlig locker und unverkrampft vor dem Spiegel stehen. PERFEKT… Aus der Hand heraus (so werden die Schultern nicht zu hoch angehoben) hebst du nun die Arme bis auf Schulterhöhe. Jetzt hast du die gewollte Körperhaltung „T“ perfekt eingenommen. Mit einem Recurve blank Bogen, knickst du nun dein Kopf zu dem Bogen, dass die Augen horizontal zur Sehne sind.