swiss-archery.com
copyright © www.swiss-archery.com
instinktives/intuitives Bogenschiessen
Pfeile RW oder LW befiedern?
Wir reden hier grundsätzlich von Naturfedern die mit einem Recure blank geschossen werden. Hier spielt es nicht wirklich eine Rolle ob man RW oder LW gewunden die Pfeile befiedert. Man kann auch gerade befiedern. Man muss aber Kleinigkeiten bedenken, denn es gibt kleine Unterschiede. Das Wichtigste: Klebe niemals RW und LW auf denselben Pfeil, denn der Pfeil würde nicht so im Ziel einstecken wie du es möchtest, der Pfeil trudelt sehr stark. Die veraltete Regel, Rechtsschützen schiessen RW gewundene Pfeile und Linksschützen schiessen LW gewundene Pfeile stimmt schon lange nicht mehr. Es spielt keine Rolle und hat keinen Einfluss auf das Zielbild und Gruppierung im Ziel. RW rotieren nach rechts, LW rotieren nach links herum und dies erst wenn der Pfeil den Bogen verlassen hat. Ausser der Rotation fliegen beide Varianten gleich gut, es spielt also keine Rolle, nach welcher Windung sie geklebt werden. Man kann sie auch gerade kleben, dann rotieren sie nicht so stark aber sie rotieren trotzdem, da die eine Seite immer rauer ist und stärker im Wind ausgesetzt ist. Wie stärker sie gewunden sind umso besser und schneller stabilisieren sie sich in der Luft und ergeben ein minimal besseres Trefferbild, werden aber bei längerem Flug langsamer und kommen früher runter. Je stärker der gewundene Drall, desto stabiler fliegen die Pfeile aber sie verlieren auch stärker an Geschwindigkeit. RW Federn kommen immer vom rechten Flügel eines Vogels (z.b Truthahn) und werden mit RW oder RH gekennzeichnet. LW Federn kommen immer vom linken Flügel eines Vogels (zb. Truthahn) und werden mit LW oder LH gekennzeichnet. Wie erkenne ich nun RW oder LW Federn? Am einfachsten ist es wenn man die Feder von hinten anschaut. Wenn der Überstand des Kiels nach rechts zeigt, dann ist es eine links gewundene Feder. Wenn der Überstand des Kiels nach links zeigt, dann ist es ein rechts gewundene Feder.
Mein Tipp: Flach gedrückte und leicht zerfledderte Pfeilfedern richten sich meist wieder auf, wenn man sie über Wasserdampf hält .